Taking too long? Close loading screen.
Logo
Michael von Wuntsch

Wohin treibt die kapitalistische Gesellschaft?

Eine Lebensform in der Krise

Der alchemistische Traum vom ewigen Wachstum.
Im modernen Finanzkapitalismus hat sich eine Handlungs- und Denkweise verwirklicht, die Züge alchemistischen Strebens trägt. Der Traum der unendlichen Verwertung hat im globalen und digital vernetzten Markt seine Gestalt gefunden. Die Kritik am Kapitalismus als Lebensweise wächst. Mit der Potenzierung des Warenangebots haben sich zwar die materiellen Lebenschancen für viele erweitert, doch ist die Kehrseite der finanzgetriebenen Wachstumsspirale nicht zu übersehen. Dies betrifft nicht nur die Kommerzialisierung aller Lebensbereiche, sondern auch die ungleiche Verteilung des Reichtums und den Klimawandel.
Die Politik ist gefordert, doch die Demokratie befindet sich in der Defensive. Den globalen Aktivitäten der transnationalen Konzerne stehen Nationalstaaten gegenüber, deren demokratische Kontrolle auf das eigene Staatsterritorium begrenzt ist. Dies kommt den Weltfirmen entgegen. Ihr Spiel des Rosinenpickens umfasst auch die Nutzung von Steuerparadiesen.
Der Autor hebt hervor, dass die Geschichte nicht eindimensional verläuft. Sie ist vielmehr ein ineinander verschachtelter Prozess von Bewegung und Gegenbewegung. In dieser Perspektive werden im Buch zentrale Fragen aufgegriffen:

  • Wie sind die Spielregeln des Wirtschaftens auszugestalten, so dass ein fairer Welthandel ermöglicht wird?
  • Welche Rolle kommt dem Staat bei der Gestaltung der Wirtschaft zu?
  • Und wie kann eine Transformation zur Nachhaltigkeit in Gang gesetzt werden, die zur Dekarbonisierung der Wirtschaft beiträgt?

Ein hochaktuelles Buch in dem Konfliktfelder, aber auch Perspektiven der Veränderung aufgezeigt werden.

Weiterlesen
Icon Buch

Buchdetails

Erscheinungsjahr: 2019
Seitenzahl: 284
Sprache: Deutsch
Verlag: UVK
Auflage: 1. Auflage
ISBN 13: 978-3867648981
ISBN 10: 3867648980